Brandschutzforum.net

Eine Seite des VBBD e.V. - www.vbbd.de -
Das Forum für alle Brandschutzbeauftragten
Aktuelle Zeit: Di 22.08.2017 11:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 30.07.2007 19:24 
:???: Help.
Alte Palatine hatte ein Modul zum aufstecken,Buttonzelle erneuern und fertig.Mein Problem ist das die neue Platine hat diease Möglichkeit nicht mehr .

Wie stellt man die Wartungsanzeige nun zurück ??

Würde mich über eine schnelle Antwort freuen.

Gruß ALAN :supi:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 30.07.2007 21:46 
Wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe, wurden Teile der Anlage über die Wartungsplatine durchverdrahtet.
Diese Maßnahme entfällt somit.
Alle Leitungen, die an der Wartungsplatine angeschlossen sind, müssen somit 1:1 auf der Hauptplatine angeschlossen werden.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo 30.07.2007 22:23 
Danke Christoph für die schnelle Antwort.
Nicht das wir uns jetzt falsch verstanden haben,das Wartungsmodul ist jetzt fest auf der Platine eingebaut.
Ich meine damit , das zwischen 12 und 16 Monate fängt in der Auslösungskiste die Wartungslampe an zu blinken,
Diese hat man früher mit Erneuerung der Knopfzelle auf das Wartungsmodul
wieder auf 0 gesetzt ( blinken aus )
Jetzt meine Frage.Wie macht man es jetzt ohne Wartungsmodul ??
Benötigt man ein spezielles Ressetmodul oder kann man es brücken ??

Gruss Alan :grins:


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo 30.07.2007 23:06 
ajs007 hat geschrieben:
Wie macht man es jetzt ohne Wartungsmodul ??
Benötigt man ein spezielles Ressetmodul oder kann man es brücken ??

Einfach das Modul abziehen und die Leitungen direkt an der Hauptplatine anschließen. Schon hört das Blinken auf, sofern keine andere Störung anliegt.

Alleine das Wechseln der Knopfzelle hat, meines Wissens, den erhofften Erfolg nicht gebracht, ich meine, dass du die Anlage mittels Resettaster zusätzlich noch zurücksetzen musst.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 02.08.2007 21:04 
Es gibt ein spezielles Gerät mit dem man den Wartungsintervall zurücksetzten bzw. ganz abschalten kann.

Dieses Gerät war mal für jeden käuflich bei D+H zu erwerben.

Die Betonung liegt auf war.

Nun ist es nur noch von D+H Servicepartnern bestellbar.

Die Wartung wird von den Errichtern (Servicepartner) immer programmiert wenn vom Kunden kein Wartungsvertrag mit diesem bzw. einem anderen D+H Partner unterzeichnet wurde.

Willkommen in der schönen Servicewelt!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 02.08.2007 23:19 
firefigther hat geschrieben:
Die Wartung wird von den Errichtern (Servicepartner) immer programmiert

bei der 4402 wird nichts programmiert, sondern lediglich eine Wartungsplatine mit einer Knopfzelle eingesteckt.
Nach Ablauf von 12-16 Monaten blinkt die Störungs-LED der Handmelder.
Nach Erneuerung der Knopfzelle wird alles wieder gut.
Es handelt sich hierbei lediglich um eine optische Anzeige, die Anlage funktioniert deswegen weiter.

Diese Vorgehensweise ist bei auch bei anderen Anlagen üblich, hier wird lediglich (informativ) ein Timer gesetzt.

Die meisten von uns, sofern sie ein Auto fahren, kennen solche Wartungs-Timer.
RWA, BMA, EMA, ENS usw. sind in den meisten fällen Wartungspflichtige Anlagen.
Eine Erinnerung des Betreibers über eine nötige Wartung schadet nicht.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 03.02.2008 22:44 
Ich werde mich beschweren bei D+H, dass sie ein Gerät verkaufen welches nicht gebraucht wird.:lach:
Ich kann nur hoffen das wir unser Geld wiederbekommen.

Unter u.g. Link ist eine Produktbeschreibung in welcher steht:
"Ein integrierter Servicetimer zur Überwachung des Wartungsintervalls...."

http://www.dh-mechatronic.com/de/rwa-zentralen.asp?type=Detail&ArtNr=99.710.00&Sprache=

An den Zentralen der neuen Generation ist keine Knopfzelle mehr vorhanden, und auch der altbekannte "Trick" mit dem Spannungsfrei machen funktioniert nicht.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 04.02.2008 16:54 
:supi: Danke Firefighter,damit ist alles klar!


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo 27.03.2017 15:57 
Offline

Registriert: Do 16.03.2017 18:51
Beiträge: 1
Hallo zusammen,
habe mich hier neu Angemeldet und hoffe das ich auch vielleicht die eine oder andere Frage beantworten kann :-)

Aktuell habe ich leider das Problem mit der Rückstellung der RZN4402 von D+H und bin dadurch auf euch gestoßen. Leider kann ich auf dem Thread keine Lösung erkennen.

Hoffe ihr könnt mir sagen wie ich die Anlage zurück gestellt bekomme? Sonst muss ich meinen Chef sagen das wir einen Wartungskunden an einem D+H Partner abgeben müssten :sad:

Besten Dank im voraus.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 23.04.2017 21:00 
Offline

Registriert: Fr 04.03.2011 22:02
Beiträge: 7
Hallo Phiro,

entweder versucht ihr Servicepartner zu werden von D+H (der Tageslehrgang kostet allerdings um 2500€) oder ihr sucht euch einen entsprechenden Kundendienst als Subunternehmer für diese Anlage.

Grüße


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de